Wenn Auszubildende in Betriebe kommen, dann müssen sie sich an eine neuen Situation anpassen. Die betrieblichen Anforderungen unterscheiden sich deutlich von denen der Schule und hier müssen Sie ansetzen.

Auch das Niveau der Auszubildenden ist völlig unter unterschiedlich. Häufig muss der Betrieb das nachholen, was die Schule an Grundlagen nicht mitgegeben hat. Darauf ist der Mittelstand nicht eingerichtet und wenn dann Erwartung und Leistung nicht übereinstimmt, kommt es zu Spannungen.

Eine gründliche Vorbereitung auf Zwischen- und Abschlussprüfungen ist häufig auch nicht möglich. Wenn man die Schwierigkeiten in der Mitarbeitergewinnung berücksichtigt, sind Investitionen in die Entwicklung der jungen Mitarbeiter eine sehr lohnende Angelegenheit. Ein Betrieb, der in Mitarbeiterentwicklung investiert, ist auch sicher auch im Vorteil, wenn es um die Gewinnung zukünftiger Mitarbeiter geht.

Für Sie ist dieser Bereich eine Möglichkeit in Zeiten mit geringerer Auslastung planbaren und dauerhaften Umsatz zu generieren.

Was Sie bieten sollten:

Fachunterricht und Prüfungsvorbereitung:

Mathematik, kaufmännisches Rechnen, Betriebswirtschaft, Rechnungswesen

Coaching:

Stressmanagement, Aufbau des Selbstwertes, Umgang mit Prüfungsängsten, Konzentrationstraining, Arbeitsorganisation, Zeit- und Selbstmanagement, Lernstrategien, Gedächtnistraining, Kommunikations- und Präsentationstraining, Speedreading

Die Arbeitsgrundlage

  • engmaschige und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Ausbildungsbetrieb
  • Erarbeitung gemeinsamer Vorgehensweisen
  • Erstellung individueller und praxisorientierter Konzepte zur Sicherung des Fachwissens und der mentalen Unterstützung
  • Berücksichtigung der Vorstellungen und Wünsche aller Beteiligten